Zum Inhalt springen

Feinkost-Metzgerei Schmid

Metzgerei Schmid

Metzger-Tradition und Qualität seit Generationen

Wir sind ein traditionelles Familienunternehmen in der dritten Generation. Gegründet wurde unsere Metzgerei im Jahre 1934 von Franz Xaver Schmid, der das Geschäft 1961 an seinen Sohn Werner übergab. Nach plötzlicher, schwerer Krankheit verstarb Werner Schmid im Jahre 1989 im Alter von nur 55 Jahren und dessen Sohn, der damals gerade einmal 22-Jährige Werner jun., übernahm zunächst mit Unterstützung von Mutter Maria Schmid und Schwester Elisabeth die Leitung der Metzgerei. 1998 erfolgte die „offizielle“ Übergabe des Unternehmens von Maria Schmid an Sohn Werner jun., der seither als alleiniger Geschäftsführer für die
Geschicke und die Lenkung des Betriebes verantwortlich ist. Während Maria Schmid auch nach der Übergabe und bis heute mit tatkräftiger Unterstützung in Büro und Verwaltung tätig ist, setzte Elisabeth Schmid ihre berufliche Karriere ab 1992 außerhalb des Familienbetriebes fort.

Was 1934 als Ein-Mann-Unternehmen begann, entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte und über mehrere Generationen hinweg, durch ständige Anpassung, Weiterentwicklung und Erweiterung zu dem mittelständischen Metzgerei-Unternehmen, das wir heute sind. Zu unseren Hauptgeschäftsfeldern gehören die Produktion von Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Schlachtung, der Verkauf in unseren Filialen, die Belieferung unserer ca. 250 Großkunden sowie der Event- und Cateringbereich. Aktuell betreiben wir neben unserem Hauptstandort in Wortelstetten mehr als ein Dutzend weitere Filialgeschäfte im näheren Umkreis von ca. 80 km.